Termine : An verschiedenen Tagen ab 7.30 Uhr und bis 20:00 Uhr
  Telefon : 030 890 40 300

Eine Wurzelbehandlung oder Endodontologie stellt oft die letzte Möglichkeit dar, einen Zahn zu erhalten. Durch die hochwertige Behandlung der Wurzelkanäle ist es möglich, Zähne zu erhalten, für die es früher keine erfolgreiche Therapie gab.

Wann wird eine solche Behandlung notwendig?

Karies schadet dem Zahn so weit, dass sein Inneres (der Nerv) erkrankt. Dieser Prozess kann mit heftigen Schmerzen verbunden sein oder sich über Jahre schleichend, dabei jedoch schmerzarm entwickeln. Wird diese Entzündung nicht behandelt, können Bakterien den gesamten Zahnnerv zerstören und in den Kieferknochen eindringen. Dies führt u.a. zu Knochenabbau, eitrigen Entzündungen, Zahnverlust und zur Schwächung des Immunsystems.

Die Wurzelbehandlung in unserer Praxis basiert auf den neusten Behandlungsmethoden und -techniken.

Der Ablauf der endodontischen Behandlung

Zu Beginn der Behandlung wird alles entzündliche Gewebe und die Karies entfernt und der Zahn mit einem hochwertigen Keramikkunststoff für die endodontische Behandlung stabil aufgebaut. Ziel ist, das Eindringen von Bakterien zu verhindern und den Zahn vor einer Fraktur zu schützen. Während der gesamten Behandlung wird der Zahn mittels eines Spanngummis (Kofferdam) isoliert, um zu verhindern, dass Speichel in den Zahn- oder Spülflüssigkeiten in den Mundraum gelangen. Dann werden die vorhandenen Kanäle aseptisch (keimfrei) aufbereitet. Besonders wichtig für eine optimale Reinigung ist die exakte Bestimmung der Wurzelkanäle. Zusätzlich bietet ein modernes computergestütztes elektrometrisches Verfahren zur Bestimmung der Wurzelkanallänge in unserer Praxis einen solch hohen Grad an Präzision, der mit Röntgenaufnahmen nicht erreicht werden kann.

Wir benutzen in unserer Praxis ausschließlich sterile Nickel-Titan-Einmalinstrumente für die endodontische Behandlung. Die hohe Flexibilität dieser Instrumente ermöglicht deshalb auch die Behandlung komplizierter und stark gekrümmter Wurzelkanäle. Diese moderne Aufbereitungsmethode macht Behandlungsergebnisse bei Zähnen möglich, die vor einigen Jahren noch undenkbar waren und die als nicht therapierbar galten.

Im weiteren Verlauf der Behandlung wird der Zahn mit verschiedenen, aufeinander abgestimmten Spüllösungen mehrfach desinfiziert. Bei der endodontischen Behandlung arbeiten wir in unserer Praxis mit verschiedenen desinfizierenden Spüllösungen, deren Wirksamkeit eine Ultraschallaktivierung zusätzlich erhöht. Anschließend werden die Wurzelkanäle mit Guttapercha (Wurzelfüllmasse) bakteriendicht verschlossen. Damit sind alle Hohlräume im Wurzelkanalsystem sicher abgedichtet und wandständig gefüllt. Ein zuverlässiger keimdichter Verschluss des Zahnes selbst erfolgt mit einem stabilen keramikverstärkten Kunststoff. Dieser wird adhäsiv mit den vorhandenen Zahnwänden verklebt.

Für einen langfristigen Erfolg der endodontischen Therapie ist die bakteriendichte Versorgung eines Zahnes direkt nach der Wurzelbehandlung notwendig. Nur damit kann eine Reinfektion oder Fraktur verhindert werden. Wurzelbehandelte Zähne benötigen zum Teil Glasfaserstifte oder Kronenkernaufbauten, um langfristig vor Fraktur geschützt zu sein. Anschließend erfolgt die Versorgung mit einer keramischen Teil- oder Vollkrone.

Kosten der endodontischen Behandlung

Die Kosten für eine Wurzelbehandlung sind individuell abhängig von der Anatomie des Zahnes, der Anzahl der Wurzelkanäle und der medizinischen Leistung.

Der Aufwand dieser hochwertigen Wurzel- oder Revisionsbehandlung übersteigt leider den von der gesetzlichen Krankenkasse vorgeschriebenen Rahmen der wirtschaftlich zweckmäßigen und ausreichenden Versorgung. Die aufwendige und zeitintensive Behandlung bemisst sich nach individuellem Aufwand und wird nach den Richtlinien der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) abgerechnet.